Nov.
16.–18.
Herbstwerkstatt 2017
Soest

Vom 16.11. bis 18.11.2017 veranstaltet der Landesverband Theater in Schulen NRW in den Räumen des Landesinstituts für Schule „QUA-LiS“ in Soest seine traditionelle
Herbstwerkstatt als Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Theater und Politik“. Mehr Informationen.

Nov.
24.-26.
Zentrale Arbeitstagung 2017
Frankfurt
die diesjährige Zentrale Arbeitstagung wird als gemeinsame Herbsttagung des Bundesverbandes Theater in Schulen (BVTS) und des Bundesverbandes Theaterpädagogik (BuT) vom 24.-26. November 2017 im Schultheater Studio Frankfurt am Main ausgerichtet.
Thema:
"Stop Separating! Theaterpädagogik in schulischen und außerschulischen Feldern/Bildungskontexten".
Jan.
31
Fachtag Schultheater NRW 2018
Köln
Am 31.1.2018 wird der nächste Fachtag Schultheater NRW in Köln stattfinden. Weitere Informationen folgen bald.
Mai - Juni
30.5 - 3.6.
Maulhelden 2018
MAULHELDEN – das Landes-Schülertheater-Treffen NRW geht in die achte Runde!
Das Treffen geht findet vom 30. Mai bis 3.Juni 2018 in Düsseldorf statt.

Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 1.3.2018

Weitere Informationen und den Bewerbungsbogen gibt es hier.
September
16.-22.
Schultheater der Länder 2018
Das Schultheater der Länder 2018 findet vom 16.09. bis 22.09.2017 in Kiel statt, das Rahmenthema lautet: Theater und Politik - Das Politische im Theater.

Erstmals wird für interessierte Gruppen auch ein Coaching angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.
Einladung zum Schultheater der Länder 2018
Das Schultheater der Länder 2018 findet vom 16. - 22.September in Kiel mit dem Thema "Flagge zeigen! Theater und Politik." statt.

kostenfreies Coaching

Das „Schultheater der Länder“ (SdL) ist ein bundesweites Festival für Schultheatergruppen aller Schulstufen und Schulformen, das jährlich in einem anderen Bundesland stattfindet. Die von einer Bundesjury ausgewählten Gruppen präsentieren ihre Produktionen auf dem Festival, diskutieren gemeinsam in Nachgesprächen und nehmen an Workshops teil. Das SdL 2018 in Kiel zeigt Aufführungen, die entweder einen wesentlichen Impuls zum Thema „Theater und Politik“ oder einen anderweitig qualitativ bemerkenswerten Beitrag liefern. Das Schultheater der Länder wird von den Kultusministerien der Länder und der Stiftung Mercator gefördert.

In diesem Jahr wird allen Schultheatergruppen – also auch Literaturkursen - erstmals die kostenfreie Möglichkeit zur beratenden Unterstützung durch einen Coach im Vorfeld des Festivals für ein überzeugendes Ideenkonzept zum thematischen Akzent „Theater und Politik“ geboten. Das Angebot umfasst den Besuch des Coaches an drei Terminen vom Beginn des Inszenierungsprozesses nach dem 15. November bis zur Erstellung des Bewerbungsvideos zum 30. April 2018.

Für die Bewerbungen zur Teilnahme am SdL sind zwei Wege möglich:

1. Theatergruppen, die zum thematischen Akzent arbeiten, können sich mit einer Konzeptbewerbung bis zum 15. November 2017 um die Unterstützung durch einen Coach bewerben. Zur Bewerbung gehört in diesem Fall ein Konzept mit Ideen zur dramaturgischen und gestalterischen Umsetzung des thematischen Akzents. Pro Bundesland werden drei Coachings vergeben. Für das Coaching und die beratende Unterstützung in NRW sind zuständig: Beate Brieden, Theater Bielefeld, beate.brieden@kulturstrategen.de (OstWestfalen-Lippe); Simone Hoberg, LV ThiS NRW, Adresse s.u. (Rhein-Ruhr); Nina Mackenthun, Albertus-Magnus-Gymnasium Köln, n.mackenthun@gmx.de (Rhein-Sieg).

2. Gruppen, die kein Coaching wünschen, müssen sich bis zum 30. April 2018 beim Landesverband Theater in Schulen NRW (LV ThiS) oder beim Bundesverband (BV.TS) bewerben.

Die Unterlagen zur Konzeptbewerbung im November 2017 finden sich ab Oktober 2017 unter www.fds-sh.de, die für das SdL im April 2018 unter www.bvts.org. Bewerbungen für das Coaching in NRW sind zu senden an Simone Hoberg (In den Kämpen 40, 45478 Mülheim, simone.hoberg@web.de), die im Namen des LV ThiS NRW auch für weitere Beratung und Unterstützung bei der Bewerbung um das Coaching zur Verfügung steht.
Schultheater der Länder
Das Schultheater der Länder wird veranstaltet von:

Bundesverband Theater in Schulen e.V. (BV.TS), dem Landesfachverband des ausrichtenden Bundeslandes, der Stiftung Mercator und der Körber-Stiftung Hamburg Das Schultheater der Länder ist thematisch gebunden und wird in jedem Jahr in einem anderen Bundesland ausgetragen; exemplarisch für die Themen der Vergangenheit stellen wir mit einem Ausblick in die Zukunft die Themen aus den vergangenen Jahren vor: 
  • 1998 in Münster/Nordrhein-Westfalen "Schultheater im Brennpunkt der Schulkultur"
  • 1999 in Mühlhausen/Thüringen "Geschichten erzählen"
  • 2000 in Magdeburg/Sachsen-Anhalt  "Und es bewegt uns doch"
  • 2001 in Berlin "Zeitsprünge"
  • 2002 in Cottbus  "übersetzen"
  • 2003 in Lübeck "drama frisch"
  • 2004 in Stuttgart "Echt authentisch"
  • 2005 in Pirmasens "Betriftt uns: Kinder- und Jugendliteratur auf der Schülerbühne"
  • 2006 in Bremen "Theater im Fluss"
  • 2007 in Wolfsburg  "Mobil.e.Dinge"
  • 2008 in Kassel  "Das Theater mit der Musik"
  • 2009 in Hamburg "Spielraum.Stadtraum"
  • 2010 in Nürnberg "Theater und neue Medien"
  • 2011 in Düsseldorf "Theater und Biografie"   
  • 2012 in Berlin "Der rote Faden" 
Zum Profil des Schultheaters der Länder gehören neben den Schultheateraufführungen aus den 16 Bundesländern, deren Nachbesprechungen und Diskussion eine Werkstatt und eine begleitende Fachtagung, die sich anhand der ausgewählten Stücke neugierig forschend mit mit unterschiedlichen Fragen und Aspekten auseinandersetzt.

Das Schultheater der Länder ist ein Theatertreffen für Schultheatergruppen aus allen Bundesländern. Das Treffen wird u.a. von der Stiftung Mercator, der Körber-Stiftung Hamburg und den Kultusministern der Länder (lt. KMK-Beschluss vom 8./9. November 1990) gefördert. Die zum Rahmenthema ausgewählten Gruppen stellen sich auf diesem Treffen ihre Produktionen gegenseitig und der Öffentlichkeit vor, diskutieren darüber und erweitern ihre Spielpraxis in Theaterwerkstätten.

Teilnahmebedingungen:
Gewünscht und gesucht werden Bewerbungen von Gruppen, die nicht mehr als 25 Teilnehmer haben und deren Aufführung nicht länger als 60 Minuten daueren sollte, damit das Festival angesichts der Gruppen aus 16 Bundesländern überschaubar bleibt.

Kosten:
Für die eingeladenen Schülergruppen sind Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und alle Veranstaltungen bei einem Eigenbeitrag von zur Zeit 60€ pro Teilnehmer kostenfrei.

Bewerbungen (Formular, Video, 2 Fotos s/w) sind bis Ende April an die Landesarbeitsgemeinschaft für Darstellendes Spiel des jeweiligen Bundeslandes einzureichen.
Weitere Informationen, die Dokumentationen der bisherigen Schultheater der Länder (ab 1985) und die Adressen der Landes-LAGs, an die die Bewerbungen zu richten sind, erhalten Sie von der Geschäftsstelle des

Bundesverbandes Theater in Schulen e.V. (BV.TS) 
c/o Tanja Klepacki, 
Schwalbenweg 2, 
90552 Röthenbach a.d. Pegnitz
Telefon: 09120/183074, 
E-Mail:bv.ts@t-online.de

Die Anmeldung nordrhein-westfälischer Gruppen zur Teilnahme am Schultheater der Länder ist nur über den Vorstand des Landesverbandes Theater in Schulen NRW e.V. möglich!
Der Anmeldeschluss ist am 30.April 2017.

c/o Axel Mertens
Obersteinerweg 33
40229 Düsseldorf